Maulwurf gefunden

Was tue ich, wenn ich einen erwachsenen Maulwurf oder ein Jungtier finde?

 

Maulwürfe gehören der Ordnung der Insektenfresser an. Es gibt etwa 35 Arten, die in Eurasien und Nordamerika verbreitet sind. Der europäische Maulwurf ist die einzige, in Mitteleuropa lebende Art. Fast alle Arten leben unterirdisch, ausgenommen davon zB. die spitzmausähnlichen Arten (Spitzmausmaulwürfe). Aber wir schweifen ab.

Sie leben in Wiesen, städtischen Gebieten, Gärten oder Mischwäldern. Die Einzelgänger meiden übersäuerte und bergige/steinige Böden. Sie haben ein Revier von 7-12 Hektar, diese Reviere überlappen sich teilweise mit weiteren Artgenossen. Ein Tunnel ist in der !Regel! etwa (5 cm) im Durchmesser und 20 bis 30 cm unter der Erde.

 Maulwürfe futtern fast genauso viel Regenwürmer und Insekten wie sie selbst wiegen. Zum Beispiel: Ein Maulwurf mit einem Gewicht von 80 g isst etwa 50 g Regenwürmer pro Tag, nach der Mammal Society. Maulwürfe fressen nicht nur Regenwürmer, sondern auch Insektenlarven, Käfer oder sogar kleine Spitzmäuse.

 Maulwürfe sind nicht blind, aber sie sind farbenblind und sehen sehr schlecht. Sie können nur Licht und Bewegung sehen. Sie verwenden u.a. Duft-Sensoren auf der Spitze ihrer Nase, um Beute und andere Maulwürfe zu finden

Maulwürfe sind sehr hilfreich, da sie Schädlinge essen, die schädlich für Pflanzenwurzeln sind. Wenn du kein Fan von Maulwürfen in deinem Garten bist, ist Rizinusöl eine natürliche und freundliche Methode, um die Kleinen abzuschrecken.

Grosse Maulwurfshügel markieren die Position eines Nestes und eine Reihe kleiner Hügel markiert die Richtung eines tiefen Tunnels. Eine durchgehende Linie markiert einen sehr flachen Tunnel.

 

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Maulw%C3%BCrfe Maulwürfe erkennt man eindeutig an den „Schaufelhänden“

 

Nicht zu verwechseln mit der Spitzmaus www.kleintierhilfe-tala.de

 

Maulwürfe verbringen den Grossteil ihres Lebens damit, ein unterirdisches Tunnelsystem anzulegen. Das Aushubmaterial ist der berühmte „Maulwurfshügel“. Die Gänge befinden sich tief unter der Erde oder nah unter Oberfläche. Im Winter halten sie sich meist weiter unten auf, dort ist es wärmer. In ihren Tunnelsystemen legen Sie Nestkammern an. Sie essen meistens Regenwürmer und halten sie lebendig und unbeweglich, indem sie ihre Köpfe abbeißen und sie dann in der Kammer aufbewahren. Es wurden 470 Würmer in einer Kammer gefunden, entsprechend der Säugetier-Gesellschaft.

(Junge Spitzmäuse, nicht zu verwechseln/Teil der Auswilderung www kleintierhilfe-tala.de)

Nachwuchs:

Während der Fortpflanzung, vergrössern Männer ihr Territorium, um sich auf Brautschau zu begeben und sich zu paaren. Sobald die Fortpflanzung erfolgreich ist, entsteht eine kugelförmige Nestkammer mit trockenem Pflanzenmaterial. Ein Maulwurf wirft im Schnitt 3-4 haarlose Welpen, mit 12 Tagen etwa wachsen die ersten Haare, mit 21 Tagen öffnen sie die Augen und mit 4-5 Wochen sind die Kleinen entwöhnt. Mit 4 Wochen verlassen sie ihr Nest für kleine Ausflüge und mit 6 Wochen verlassen Sie Ihr Nest vollständig.

 

Maulwurfbaby gefunden 

Bevor Welpen mitgenommen werden, schaut ob ein Muttertier in der Nähe ist oder eine Rückführung möglich ist.  Sollten die Tiere nicht dehydriert sein (bleibt die Nackenfalte stehen und geht nicht sofort in seine Ursprungslage zurück, ausgetrocknet), abgemagert oder mit Fliegeneier übersät sind, kann man es 2 Stunden aus der Entfernung beobachten. Sollte nichts passieren, nimmt die Kleinen mit.

Sammelt, falls vorhanden,Fliegeneier und Maden ab. (Keine Spot ons)

Bei Katzenkontakt bitte umgehend einem Tierarzt vorstellen.

Wärme! Erstmal muss das Tier gewärmt werden, nicht füttern, solange es unterkühlt ist, es kann nicht verdauen! 

Setz das Tier in zB. eine Schachtel mit Handtücher/Küchentücher und Kirschkernkissen/Warmflasche. Kein Rotlicht! Dieses trocknet den kleinen Körper aus!

 

Wenn das Tier warm ist, erstmal Honigwasser oder Traubenzuckerwasser.

Wenn Sie dehydriert sind, probiert es bei einem wildtierkundigen Tierarzt der eine Infusion spritzen wird. Sollte kein Tierarzt vorhanden sein, der die Maulwürfe behandelt oder keine Wildtierstation erreichbar sein,  kann man alle 10 min ein paar Tropfen Elektrolyt-Lösung auf die Lippe tröpfeln. (halben TL Salz, 3 TL Traubenzucker in 5dl abgekochten Wasser auflösen o. Normolytarol in der Apotheke) aber erst wenn das Tier warm ist!

 

(Unterbring Maulwurfbaby mit Fell, Foto:Wildlife Aid)

Maulwürfe sind besonders  geschützt (Bundesnaturschutzgesetz) und gehören dementsprechend in erfahrene Hände. Kontaktiert im Zweifel den Nabu.

Für die Aufzucht eignet sich am besten eine Pipette, (Nasentropfen, gesäubert), 1ml Spritze ohne Kanüle aus der Apotheke oder ein Pinsel, Schwamm, um die Nahrung tropfenweise zu verabreichen, keine Kuhmilch, Menschenprodukte,Katzenmilch, Sojamilch, sondern Aufzuchtsmilch zB. Royal Canin, Farmfood, KMR vom Tierarzt oder Zooladen.  Aufzuchtmilch bitte im Verhältnis 1 : 3 an, also einen gestrichenen Esslöffel Aufzuchtpulver und drei Esslöffel Wasser, gerne Fencheltee. Gut für die Verdauung und Umstellung der Aufzuchtsmilch!  Wichtig ist, das keine Milch in die Nase gelangen darf, es kann zu einer Lungenentzündung kommen, die die Kleinen, auf Grund eines schwachen Immunsystems meist nicht überstehen. Ab 40 Grad zersetzt sich das Eiweiß, also die Milch nicht zu heiß anrühren, nicht in der Mikrowelle, da zersetzen sich wichtige Nährstoffe!

Bei Durchfall Stullmisan oder Bene Bac in die Aufzuchtsmilch.
Bei Blähbauch Aufzuchtsmilch verdünnen und Sab Simplex (Apotheke)

Füttern, auf Grund des hohen Stoffwechsel, STÜNDLICH, auch nachts!

Nach jeder Fütterung Bäuchlein massieren, zwecks Urin/Kotstimulation/Verdauung zB..mit feuchten Wattestäbchen.

Wenn die Welpen Fell haben und die Augen geöffnet sind, kann man sie in eine Box mit Erde (ungedüngt, keine Blumenerde) und Gras unterbringen. Siehe Bild oben. Ebenfalls kann man nun Insekten anbieten.  Diese sollten am Anfang tot oder püriert angeboten werden, später können dann Bienenmaden, Drohnenbrut, Asseln usw angeboten werden. Mit 6 Wochen darf der Maulwurf zurück in die Freiheit. 

 

 

Grabt ein kleines Loch und gibt ihm eine Starthilfe. (Foto WildlifeAid), geeignete Plätze sind Laub– und Mischwälder, Wiesen, Weiden, Gärten, in der Nähe von Hecken oder Waldrändern. NICHT in steinige, übersäuerte oder wässrige Böden!

 

Erwachsener Maulwurf gefunden

Bedenkt, das es sehr stressanfällige Tiere sind und wegen ihres immensen Stoffwechsel benötigen sie regelmäßig Futter, Maulwürfe fressen täglich Nahrung in der Grössenordnung ihres eigenen Körpers! Sie halten keinen Winterschlaf.

Wärme! Erstmal muss das Tier gewärmt werden, nicht füttern, solange es unterkühlt ist, es kann nicht verdauen! 

 

Verletztes Tier

Setz das Tier in zB. eine Schachtel mit Handtücher/Küchentücher und Kirschkernkissen/Warmflasche. Kein Rotlicht! Dieses trocknet den kleinen Körper aus! Sammelt Fliegeneier und Maden ab, falls vorhanden (Keine Spot ons)

Wenn das Tier warm ist, erstmal Honigwasser oder Traubenzuckerwasser.

Wenn es dehydriert ist kann man alle 10 min ein paar Tropfen Elektrolyt-Lösung auf die Lippe tröpfeln. (halben TL Salz, 3 TL Traubenzucker in 5dl abgekochten Wasser auflösen o. Normolytarol in der Apotheke) aber erst wenn das Tier warm ist! Und zum wildtierkundigen Tierarzt! Bei Katzenkontakt wird ein Antibiotikum benötigt.

Ohne sichtbare Verletzungen 

Sammelt Fliegeneier und Maden ab, falls vorhanden (Keine Spot ons)

Setzt es in eine Box/Karton mit ungedüngter Erde (keine Blumenerde) und darüber Gras. Achtet auf die Luftfeuchtigkeit und dunkelt die Box ab. Falls ihr keine Heimchen Zuhause habt, sammelt Asseln, Fliegen oder Maden, notfalls Regenwürmer für das Tier. Maulwürfe vertilgen fast ihr gesamtes Körpergewicht in Form von Insekten. Sie erhalten Ihre Flüssigkeit durch die Insekten.  Nun macht euch auf den Weg zu einem wildtierkundigen Tierarzt, kontaktiert den Nabu oder eine Wildtierstation in der Nähe. Es ist unnormal, das ein erwachsenes Tier über Tage gefunden wird. Leider zählt jede Minute. 

Hannover/Harz